Der Kunstverein Erding nahm erfolgreich am Sinnflut-Festival teil

Der Kunstverein Erding e.V. beteiligte sich im Sommer 2018 mit einer Gruppe Aktiver beim Sinnflutfestival. Das bei der Aktion entstandene Kunstwerk bekam viel Anerkennung (siehe auch dazu die unter Presse hinterlegten Artikel.)

Hier noch einige Eindrücke, die auf dem Sinnflut entstanden sind:

Der Kunstverein Erding nimmt am Sinnflut-Festival teil

Der Kunstverein Erding e.V. beteiligt sich in diesem Jahr mit einer Gruppe Aktiver im Aussenbereich des Sinnflut-Festivals mit aktivem künstlerischen Tun: Die Gruppe der etwa 12 Teilnehmer will vor allem den exzessiven Ressourcen-Verbrauch und die Wegwerfmentalität thematisieren und dazu auch Reaktionen vom Publikum einfordern.
Die Aktion findet am ersten Wochenende, am 28. und 29. Juli, jeweils ab 13 Uhr statt. Die Ergebnisse bleiben bis zum Ende des Wettbewerbs zu sehen.
Gedacht ist an eine große Skulptur aus Drahtgeflecht, mit Abfallplastik umhüllt und an Kleidungsstücke aus dem selben  „Fundus“, die vorgeführt und auch vom Publikum anprobiert werden können. An einer großen, mit Papier bespannten Säule können die Zuschauer ihre Ideen, Meinungen und evtl. eigene Kreationen mitteilen und da lassen.
Mit der Aktion bezweckt der Verein auch mit einem größeren Publikum in Kontakt zu treten, um darauf hinzuweisen, dass er nicht nur für aktiv künstlerisch Tätige da ist, sondern allgemein Personen offen steht, die an der Förderung der Kunst interessiert sind.

Malaktion in der Therme Erding

Die diesjährige Malaktion in der Therme findet am 09.06.2018 statt. Dabei trifft sich eine Gruppe von Künstlern zum Malen in der Therme. Es wird nicht nur gemalt, ihr könnt auch zwischendurch das Angebot der Therme nutzen. Leinwände werden von der Therme Erding zur Verfügung gestellt.

Es können noch Teilnehmer mitmachen. Bitte meldet Euch bei Sylvia Frey.

Kulturausflug zur David Nash-Ausstellung im Museum Lothar Fischer in Neumarkt in der Oberpfalz, am Samstag, 07. April 2018

Mit dem englischen Bildhauer David Nash zeigt das Museum Lothar Fischer einen der wichtigsten Bildhauer Europas. In seinen Arbeiten erforscht David Nash stets die Natur und stellt die Idee des lebenden Baumes ins Zentrum seines Schaffens. „Erst der Baum, dann die Form“, so lautet die Ausstellung des Bildhauers, der die Sinnlichkeit der Natur in Skulptur verwandelt und dem Werkstoff Holz eine künstlerische Form verleiht. Eine Führung ist für 11 Uhr vorgesehen.

Der Zug fährt in München um 7:42 Uhr ab. Er ist um 8:12 Uhr in Landshut Bahnhof, dort ist unser Treffpunkt. Abfahrt in Landshut ist um 8:32 Uhr. Der Zug kommt um 9:58 Uhr in Neumarkt an. Je nach Teilnehmerzahl kaufen wir mehrere Bayerntickets.

Interessierte Mitglieder wenden sich bitte an unseren Organisator Peter Breth, Telefonnummer 08082/1821.


Kunstfahrt Regensburg, Samstag 21.01.2017

Gemeinsame Fahrt nach Regensburg zur Kunstausstellung

Der Kunstverein organisiert einen Ausflug zur Ausstellung „Das offene Kunstwerk“ von Daniel Spoerri im Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg. Die Ausstellung dauert noch bis zum 26.Feb.2017

Wir fahren am Samstag den 28. Januar 2017, es ist geplant mit dem PKW oder Zug nach Landshut zu fahren. Hierzu können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Wir treffen uns am Landshuter Bahnhof und fahren dort gemeinsam nach Regensburg. Je nach Teilnehmerzahl kaufen wir mehrere Bayerntickets, mit denen jeweils 5 Personen günstig reisen können.

  • Abfahrt in Landshut 9:44 Uhr
  • Ankunft in Regensburg 10:20 Uhr
  • Um 11:30 Uhr ist eine Führung vorgesehen.

Eine kurze Anmerkung zum Künstler:

In diesem Jahr erhielt er den „Lovis Corinth“-Preis. Er gilt als wichtigster Vertreter der Objektkunst. Gezeigt werden unter anderem seine kuriosen Assemblagen und seine skurrilen Bronzeplastiken. www.spoerri.at/

Interessierte Mitglieder wenden sich bitte an unseren Organisator Peter Breth, Telefonnummer 08082/1821.

alle Infos hier zum Ausdrucken […]


Kunstaktion bei der Firma Decker / Dorfen

zum Baustellenfest der Firma Decker trafen sich am Sonntag den 11.09.2016 die Mitglieder des Kunstvereins zu einer Kunstaktion. Die Besucher hatten die Möglichkeit den Künstlern über die Schulter zu sehen. Mit der Präsentation weiterer Kunstwerke der teilnehmenden Künstler, sowie einer Lichtinstallation wurde die Kunstaktion abgerundet. Die entstandenen Werke sind im Ärztehaus Dorfen ausgestellt

kunstaktionrobertdecker


Kunst- und Kulturreise nach Umbrien

Umbrien

Umbrien

Termin für 2017 wird noch mitgeteilt
Kunst und Kultur in Umbrien gemeinsam erleben! Wir fahren nach Preggio, Nähe Perugia. Landeshauptstadt von Umbrien, von den Etruskern gegründet, mit vielen Sehenswürdigkeiten


Malaktion in der Therme

Am Samstag den 24.06. 2016 findet wieder, unter der Leitung von Sylvia Frey, das bereits traditionelle Malen in der Therme statt. Die teilnehmenden Künstler treffen sich um 10:00 Uhr in der Eingangshalle der Therme Erding.

Eine Leinwand wird gestellt, mitzubringen sind eine Staffelei, das benötigte Malzeug, Pinsel , Farben, Wasserbehälter, sowie eine Folie um den Arbeitsplatz abzudecken.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Sylvia Frey unter sylvia-frey(at)t-online.de.
Wir hoffen wieder auf eine rege Teilnahme.


Rückschau


Blumenkorso2015

Am Sonntag, 30.08.2015
Blumenkorso-1

Blumenkorso-2

Der Kunstverein Erding beteiligte sich mit einem Wagen.
Die teilnehmenden Künstler schmückten sich mit großen Blumenhüten und flippiger Kleidung. Einen großen Dank an Erhard Walde, der für die gelungene  Befestigung der Kunst-Blumen am Wagen sorgte, an Peter Breth, der die Organisation übernahm und an alle beteiligten Künstler.


Fahrt nach Regensburg zur Ausstellung Markus Lüpertz

Am Samstag, 22. Januar 2011

Wir fuhren mit dem Zug nach Regensburg. Die Fahrt verlief sehr kurzweilig. Vor der Ostdeutschen Galerie ein schnelles Gruppenphoto. Es fehlten nur noch die 4 „Selbstfahrer“, die mit dem Auto kommen wollten.

Regensburg01

Eine sehr kompetente Kunsthistorikerin führte durch die Ausstellung und brachte uns Künstler und Werk sehr anschaulich näher.

Regensburg04


Markus Lüpertz – Mythos und Metarmorphose – Ostdeutsche Galerie Regensburg
Markus Lüpertz wurde in Liberec (Böhmen) geboren und hat sich als Maler, Bildhauer und Grafiker einen Namen gemacht. Er wird zu einem der bedeutenden deutschen Künstler der Gegenwart gezählt.
Im Zentrum der Ausstellung steht die Auseinandersetzung von Markus Lüpertz mit Figuren der griechischen Mythologie. Etwa 130 Werke der letzten 20 Jahre aus dem Bereich Zeichnungen, Malerei, Bozzetti (kleinformatige Skulpturen) und großformatige Skulpturen werden unmittelbar in Bezug zueinander präsentiert.

Wie kein anderer Künstler der Gegenwart hinterfragt Lüpertz in der Rezeption mythologischer Themen traditionelle Darstellungsweisen. Seit den 1980er Jahren greift er in seiner Kunst auf Themen der antiken Mythologie zurück und demonstriert damit das spannungsreiche Verhältnis zwischen Gegenwart und Antike. „Lüpertz mythologische Werke wirken in gleicher Weise bekannt und überraschend“

Regensburg03

Nach der Führung hatten wir noch Zeit, die Ausstellung alleine anzuschauen und das Gehörte zu verinnerlichen. Dann trennte sich die Gruppe, denn der Nachmittag stand zur freien Verfügung.
Als hätte man sich verabredet, trafen sich 9 Leute am Nachmittag wieder bei der Sonderausstellung:

Willi Ulfig – Stadtpanorama Regensburg – Ausstellung im „Leeren Beutel“

Willi Ulfig, 1910 in Breslau geborgen, flieht 1945 aus der Kriegsgefangenschaft in der Tschechoslowakei in die amerikanisch besetzte Zone nach Regensburg. Die Stadt wird ihm zur neuen Heimat, in der er mit Erfolg an seinem künstlerischen Neubeginn arbeitet. Er starb hier 1983.
Die einzigartige Regensburger Stadtlandschaft war für den Maler Willi Ulfig ein nicht versiegender Quell der Inspiration. Aus seinen zahlreichen klein- und großformatigen Interpretationen der Altstadtsilhouette spricht unverkennbar die Liebe zu der Stadt, in der er sich 1945 niederließ. Ulfig entwickelte sich zu einem der meist gefragten und wichtigsten Künstler Regensburgs in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Regensburg07

Regensburg08

Regensburg09

Nach so viel Farbeindrücken brauchte es Erholung. Wir bummelten durch die Altstadt und statteten dem Dom einen kleinen Besuch ab. Zum Schluß landeten wir im Orphee, einem nostalgischen Altstadtcafe mit besonderer Atmosphäre.

Regensburg05

Um 18.20 Uhr trafen wir uns wieder am Bahnhof. Auf der Heimfahrt ließen wir die vielen Eindrücke des Tages Revue passieren. Wir waren glücklich, zufrieden und ein bisschen müde.

Fazit: ES WAR EIN WUNDERSCHÖNER TAG.

Katrin Stano

Aktionen

,

Der Kunstverein Erding nimmt am Sinnflut-Festival teil

Der Kunstverein Erding e.V. beteiligt sich in diesem Jahr mit einer Gruppe Aktiver im Aussenbereich des Sinnflut-Festivals mit aktivem künstlerischen Tun: Die Gruppe der etwa 12 Teilnehmer will vor allem den exzessiven Ressourcen-Verbrauch…
,

Malaktion in der Therme Erding

Die diesjährige Malaktion in der Therme findet am 09.06.2018 statt. Dabei trifft sich eine Gruppe von Künstlern zum Malen in der Therme. Es wird nicht nur gemalt, ihr könnt auch zwischendurch das Angebot der Therme nutzen. Leinwände werden…
,

Kulturausflug zur David Nash-Ausstellung

Im Museum Lothar Fischer in Neumarkt in der Oberpfalz, am Samstag, 07. April 2018 Mit dem englischen Bildhauer David Nash zeigt das Museum Lothar Fischer einen der wichtigsten Bildhauer Europas. In seinen Arbeiten erforscht David Nash stets…
,

Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten steht bevor

Ende März 2018 zieht der Kunstverein Erding endlich in sein neues Domicil. Wir sind dann unter folgender Adresse zu erreichen: Kunstverein Erding e.V., Am Rätschenbach 12, 85435 Erding. In den neuen Räumlichkeiten können neben Vorstandssitzungen…